© 2017 Offizielle Webseite des MSC Jarmen
MSC Jarmen e. V.
Besucherzaehler
letzte Aktualisierung: 21.06.2017
MSC Bericht vom 11.06.2017 9. Spieltag Bundesliga Nord - Rückrunde MSC Kobra Malchin - MSC Jarmen  Zum 9. Spieltag stand das Lokalderby gegen die Kobras  aus Malchin an. Nach der Tabellensituation war die  Favoritenrolle klar verteilt. Jedoch ist so ein Derby, für den  vom Papier unterlegenen, auch oft eine besondere  Motivation. Und genau so zeigten sich auch die Hausherren  in der ersten Hälfte. Die Kobras machten es den Gästen  ziemlich schwer, sich klare Chancen herauszuspielen.  So dauerte es bis zur Mitte des 1. Viertels, bis die Jarmener  einen Torerfolg bejubeln konnten.  Nach einem gelungenen Zuspiel von Robert Vaegler gelang  dem Langzeitverletzten Daniel ein Einstand nach Maß und  er brachte das Jarmener Team mit 0:1 in Führung.  Nur kurze Zeit später hatte Robert Vaegler die große Chance  den Spielstand auszubauen. Leider vergab er jedoch  unbedrängt diese Möglichkeit. Auf der Gegenseite ließen  sich die Malchiner nicht lange bitten und nutzten eine  Unkonzentriertheit auf Jarmener Seite zum vielumjubelten  Ausgleich. Mit dem Unentschieden ging es in die erste Pause. Mit Beginn des zweiten Viertels versuchten die Jarmener  mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.  Es ergaben sich auch einige Chancen. Leider war wieder mal  die mangelnde Chancenverwertung das große Manko.  In Person von Miguel wurden 2 sehr gute Möglichkeiten  vergeben. Nach einer undurchsichtigen Situation gab es  nach einem Abwurf des Malchiner Torwartes dann plötzlich  11 m für Jarmen. Der in Spiellaune glänzende Daniel Ehlert  erhielt vom Trainer das Vertrauen und brachte die Gäste  wieder in Führung (1:2). Weitere Chancen und auch 16 m  Freistöße in diesem Viertel wurden wiederum kläglich  vergeben. So blieb es beim knappen 1:2 Halbzeitstand. Daniel Ehlert setzte auch weiter Akzente in diesem Spiel.  Bei einem schön getretenen 16 m Freistoß fehlte ihm jedoch  das Quäntchen Glück - sein Schuss klatschte an die Latte.  Das Spiel war jedoch weiter zerfahren. Die Gastgeber  kämpften weiter, um vielleicht doch noch zum  Überraschungserfolg zu kommen. Letztendlich fehlte ihnen  jedoch die Durchschlagskraft, um die Jarmener ernsthaft in  Gefahr zu bringen. Stattdessen baute Max Tews mit einem  platzierten Flachschuss den Vorsprung für die Jarmener auf  2 Tore aus. Max war auch der Ausgangspunkt für den  nächsten Torerfolg. Mit seinem perfekten Zuspiel auf  Daniel Ehlert gelang der Treffer zum 1:4. Nach einem  Foulspiel an Miguel Gomez gab es erneut 11m für den  MSC Jarmen. Erneut trat Daniel Ehlert an und erzielte seinen  4. Treffer an diesem Tag, zum 1:5 Im letzten Viertel nutzte Jarmen die Überzahl, nach einer  grünen Karte für den Malchiner Michel Kühnel. Einen Schuss  von Tino Müller, fälschte Max Tews für den aus Jarmen  stammenden Keeper der Kobras Christian Nipko, unhaltbar  ab. Das war auch gleichzeitig der Treffer zum 1:6 Endstand.   Fazit: In einer mäßigen Mannschaftsleistung gab Daniel Ehlert  nach der einjährigen Verletzungspause ein überraschend  starkes Comeback. Seite 1

Seite 2

Der MSC Jarmen spielte mit: Toni Siegler, Robert Vaegler, Daniel Ehlert, Tino Müller, Max Tews und Miguel Gomez Bilder folgen