© 2017 Offizielle Webseite des MSC Jarmen
MSC Jarmen e. V.
Besucherzaehler
letzte Aktualisierung: 21.06.2017
MSC Bericht vom 21.05.2017 7. Spieltag Bundesliga Nord - Hinrunde MSC Jarmen - 1. MSC Seelze  Am 7. Spieltag der Motoball-Bundesliga ging es für den  MSC Jarmen nach Niedersachsen, zum 1. MSC Seelze.  In diesem Spiel sollte der Gastgeber seine Favoritenrolle  gerecht werden und gewann die Partie, in der Höhe nicht  unbedingt erwartet, mit 15:1. Bereits im 1. Viertel nutzten  die Seelzer ihre Chancen konsequent und erarbeiteten sich  einen beruhigenden Vorsprung mit 3:0 Toren  (3x Vygandas Zilius, davon 1 x per Elfmeter).  Die ansonsten sichere Hintermannschaft der Jarmener  offenbarte in diesem Spiel große Schwächen.  Bereits in diesem Viertel kochten die Emotionen bei einigen  Spielern hoch. Nach einem Foul von André Ickert an  Tobias Hahnenberg revanchierte sich der gefoulte Spieler  mit einer Tätlichkeit. Die an diesem Tag oftmals  überforderten Schiedsrichter bestraften diese  Unsportlichkeit lediglich mit der gelben Karte.  Im zweiten Viertel sollten dann weitere 3 Treffer zum  Halbzeitstand von 6:0 folgen (2x Jan Berner, davon 1x per  16m Freistoß und 1x Tobias Hahnenberg).  Im dritten Viertel erhöhte Dovydas Zilius mit 2 Treffern  auf 8:0. Die große Chance vergaben die Gastgeber nach e inem erneuten 11m. In Überzahl gelang dann Hahnenberg  das 9:0. Der einzige Treffer aus Jarmener Sicht gelang  Max Tews in diesem Viertel zum zwischenzeitlichen 9:1,  bevor Dovydas Zilius auf 10:1 erhöhte. Die Partie wurde zu  diesem Zeitpunkt immer intensiver. Nach der Verwarnung  für Miguel Gomez im zweiten Viertel, erwischte es nun auch  den Jarmener Torhüter, der wegen angeblichen Meckerns  mit einer gelben Karte bestraft wurde. Ein weiterer Treffer  gelang Tobias Hahnenberg zum 11:1 für Seelze.  Den Torreigen im letzten Viertel eröffnete Dovydas Zilius mit  dem Treffer zum 12:1. Jetzt ergab sich auch für die Jarmener  die Gelegenheit mit einem 11 m Strafstoß Ergebniskosmetik  zu betreiben. Leider vergab Max Tews jedoch diese  Möglichkeit. In der 68. Minute ließ sich der Kapitän der  Jarmener Mannschaft zu einer unsportlichen Aktion hinreißen  und foulte den Seelzer Hahnenberg. Diese Aktion soll durch  nichts entschuldigt oder gerechtfertigt werden, jedoch  wurden die zahlreichen Provokationen und Fouls im Vorfeld  vom Gegenspieler, von den Schiedsrichtern leider übersehen  bzw. geduldet. Den anschließenden fälligen 11m verzogen  die Seelzer. Die folgenden 3 Treffer zum Endstand von 15:1  für Seelze erzielten 2x Vygandas Zilius und 1x  Tobias Hahnenberg. Alles in allem war dies auch der Höhe  nach ein verdienter Sieg der Gastgeber, denn die Jarmener  waren nicht in der Lage dem Gegner auch nur ansatzweise  Paroli zu bieten.  Allerdings erntete auch so manch eine  Schiedsrichterentscheidung nur ungläubiges Kopfschütteln,  beispielsweise wenn nach dem Toraus auf Jarmener Seite  ein Spieler für den Torhüter den Ball holt, der Torhüter  dann das Spiel mit dem Zuspiel eröffnet und dies mehrmals  als Regelwidrigkeit ausgelegt und mit einem 16 m Freistoß  für Seelze bestraft wird. Seite 1

Seite 2

Der MSC Jarmen spielte mit: Stefan Gäde, Robert Vaegler, Andre Ickert,  Tino Müller, Nico Prill, Max Tews,  und Miguel Gomez Bilder folgen