© 2017 Offizielle Webseite des MSC Jarmen
MSC Jarmen e. V.
Besucherzaehler
letzte Aktualisierung: 17.09.2017
MSC Bericht vom 26.03.2017 1. Spieltag Bundesliga Nord - Hinrunde Bei herrlichstem Motoballwetter empfing der MSC Jarmen  am 1. Spieltag vor 600 Zuschauern den Lokalrivalen vom  MSC Kobra Malchin. Nach dem erwarteten Ausscheiden  im ADAC Pokal, ging es dem Gastgeber möglichst gut in  die Saison zu starten.  Zum Saisonauftakt fehlten im Kader des MSC Jarmen  Daniel Ehlert nach wie vor verletzungsbedingt und  Alexander Rütz und Dirk Wardius arbeitsbedingt.  Die Gäste aus Malchin mussten dagegen kurzfristig ihren  Torhüter ersetzen. Ein weiteres Handicap der Malchiner  war sicher die Umstellung der Leistungsträger auf GasGas  Motorräder.  Der Gastgeber machte jedenfalls von Anfang an klar,  wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz fahren möchte.  Die  Malchiner dagegen kamen kaum aus ihrer Spielhälfte.  Bereits nach den ersten 20 Minuten stand es 3:0 für die  Gastgeber durch je einen Treffer von André Ickert,  Max Tews und Miguel Gomez. Ein großes Manko im ersten  Spielabschnitt war die mangelhafte Chancenverwertung  im Jarmener Offensivspiel. Auch im zweiten Viertel begannen die Hausherren rasant,  scheiterten vorerst jedoch reihenweise an Pfosten und  Latte. Den Torreigen eröffnete dann Max Tews mit seinem  zweiten Treffer, zum 4:0. Das 5:0 erzielte Robert Vaegler.  Das 6:0 erzielte Miguel Gomez nach mustergültiger  Vorarbeit von Max Tews. Dann folgten die Minuten  des Kapitäns André Ickert. Er erzielte die drei folgenden  Treffer zum 9:0 Halbzeitstand. Den Malchinern gelangen  in diesem Viertel nur wenig Entlastungsangriffe.  Lediglich nach einem Weitschuss von Michel Kühnel musste  Toni Siegler im Tor der Gastgeber sein Können unter Beweis  stellen. Im dritten Viertel ein ähnliches Bild wie zuvor, trotz einiger  personellen Umstellungen war Jarmen weiter  spielbestimmend und auch erfolgreich im Torabschluss.  Wie im Viertel zuvor, war es Max Tews mit dem Treffer  zum 10:0, der den Torreigen eröffnete. Ihm war auch der  Treffer zum 11:0 vorbehalten. Der neu ins Spiel gekommene  Tino Müller fiel nicht nur durch sein kluges Passspiel auf,  sondern erzielte auch selbst den Treffer zum 12:0.  Erneut war es, der an diesem Tag stark aufspielende  Max Tews der den 13. Treffer erzielte. Der Tore nun genug,  an seiner Stelle gab Nico Prill sein Debüt im Bundesligateam.  Es sollte ein Einstand nach Maß werden. Nach schönem  Zuspiel über die Mittellinie nahm Nico den Ball an und setzte  sich gegen die Verteidiger durch und vollstreckte zum  vielumjubelten 14:0 für Jarmen. Den Ehrentreffer zum 14:1  konnte David Paul nach einem 16m Freistoß bejubeln.  Die Antwort der Gastgeber folgte jedoch prompt,  Robert Vaegler erhöhte auf 15:1. Im letzten Viertel war es  nochmals Max Tews, der sein Torkontingent durch zwei  weitere Treffer auf 7 ausbaute. Seine beiden Treffer stellten  auch gleichzeitig den Endstand zum 17:1 da. Seite 1

Seite 2

Der MSC Jarmen spielte mit: Toni Siegler, Stefan Gäde, Robert Vaegler,  Andre Ickert, Tino Müller, Nico Prill, Max Tews,  Tino Müller und Miguel Gomez